Startseite » Autopolitur

Autopolitur

Wer sein Auto polieren möchte benötigt dazu die richtige Politur. Wir haben uns die Mühe gemacht und ein paar gute Polituren herausgesucht. Dabei haben wir darauf geachtet das von jeder Preisklasse etwas dabei ist. Trotzdem haben wir stets auf Qualität geachtet. Eine Politur muss nicht gleich teuer sein damit sie etwas taugt, es gibt auch günstige Alternativen mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Beispielsweise bietet die RS 1000 Autopolitur sehr gute Ergebnisse bei einem günstigen Preis.

Die richtige Politur finden

Grundsätzlich ist zu sagen, dass nicht alles gut ist was teuer ist und auch nicht alles schlecht ist was günstig ist. Bei Polituren kann man eine Menge falsch machen, wer allerdings direkt die richtige Politur für sein Fahrzeug kauft, der sollte auch bei der Verarbeitung keine Probleme haben. Als Laie empfiehlt es sich eine nicht allzu aggressive Politur zu kaufen, denn sonst kann es passieren, dass der Lack schlimmer aussieht als vorher. Da dies niemand möchte sollte man stets vorsichtig arbeiten und sich ggf. Rat von einem Profi holen.

Wer gerade erst mit dem Polieren von Autos anfängt, der sollte sich generell mit der Materie befassen und ein paar Sachen ausprobieren. Auch sollte man erst einmal von Hand polieren, bevor man sich an die Maschinenpolitur wagt. Hier kann man einiges über die Beschaffenheit der einzelnen Autopolituren lernen. Beispielsweise wie abbrassiv ist die verwendete Politur, wendet man die richtige Technik an usw.

Profiprodukt oder doch lieber die günstige Alternative

Wer etwas tiefer in die Tasche greift kann Produkte von 3M oder anderen namhaften Herstellern nehmen. Diese Premiumprodukte kosten zwar meist etwas mehr Geld, dafür ist das Ergebnis aber etwas besser und diese Polituren lassen sich oft leichter verarbeiten und man kann eine Flasche oft länger aufbewahren, ohne das diese austrocknet oder sich zersetzt. 

Aber auch Produkte von anderen Herstellern wie Meguiars, A1 oder Rot Weiss sind für den Profigebrauch durchaus geeignet und bieten einigen an Potential, wenn es darum geht den Lack langanhaltend und gut aufzubereiten.

Woraus besteht eine herkömmliche Autopolitur

Die meisten Autopolituren enthalten Schleifmittel, Silikate und/oder Wachse. Wenn ein Wachs enthalten ist spricht man meist von einer Kombipolitur oder einer All In One Politur. Je nach Anwendungsfall sollte aber zu einer reinen Schleifpolitur gegriffen werden und danach ein vernünftiger Wachs aufgetragen, so ist die Standzeit höher und das Ergebnis schöner, da die Politur auch wirklich einen Teil des Lacks abschleift und ihn somit glättet. Es gibt auch Polituren, dessen Schleifmittel sich während des Poliervorgangs leicht zersetzen und somit in einem Arbeitsgang die Fläche schleifen und ein finishing Glanz erzeugen. Diese Polituren sorgen dafür, das tiefe Krater in einem Arbeitsgang entfernt werden können.

Was darf eine gute Politur kosten?

Eine gute Autopolitur bekommt man schon ab 10,00€, bei einem Kombiprodukt sollte man etwas mehr investieren um ein lang anhaltendes Ergebnis zu bekommen. Im oberen Teil unserer Seite finden Sie eine Liste mit Polituren aus allen Preissegmenten. Preislich ist hier alles dabei, von der günstigen Schleifpolitur bis hin zum Wunder-Allrounder für kleines Geld.