Startseite » Felgen neuen Glanz verleihen

Felgen neuen Glanz verleihen

Ob Teer, Streusalz oder Bremspartikel, Reifenfelgen sind grundsätzlich einer hohen Schmutzbelastung ausgesetzt. Mit den richtigen Reinigungstipps kann auch der Laie seine Felgen wieder auf Hochglanz bringen und wie neu aussehen lassen.

Großes Sortiment für die Reinigung bei hartnäckiger Verschmutzung

Bei dem breit gefächerten Angebot von speziellen Felgenmitteln verliert der Laie oftmals den Überblick, was Reifenfelgen wieder wie neu aussehen lässt. Die Produktpalette bietet zahlreiche Artikel an, die den verschiedensten Ansprüchen gerecht werden.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen sind Felgenreiniger empfehlenswert, die speziell für bestimmte Verunreinigungen bestimmt sind. Das Angebot reicht von Teerentferner über Mittel bei Oberflächenverschmutzungen durch Streusalz oder angehärteten Schmutz bis hin zu Reinigern, die leichten Rostbefall sicher entfernen. Bei dem Kauf des optimalen Produktes ist insbesondere bei hartnäckigen Verschmutzungen auf die lack- und metallschonenden Eigenschaften zu achten. Je rauer und aggressiver das Reinigungsmittel ist, desto anfälliger wird die Reifenfelge für Verschmutzungen und kann die Oberfläche angegriffen werden.

Reinigungsgel ist ein innovatives Reinigungsmittel bei hartnäckigen Verschmutzungen, da es im Gegensatz zu flüssigen Reinigern auf der Felge haften bleibt und nach wenigen Minuten Einwirkzeit, direkt in den Schmutz eindringt und ihn löst.

Politur für glänzende Ergebnisse

Sind die groben Verschmutzungen entfernt worden, ist die Behandlung mit einer Politur ratsam. Die Pflegemittelindustrie hält zahlreiche Polituren bereit, die schonend auf das Metall wirken, was insbesondere bei Leichtmetallfelgen von großer Bedeutung ist. Zur Behandlung wird die Politur auf ein weiches und trockenes Baumwolltuch oder auf spezielle Politurwatte dosiert und in kreisenden Bewegungen auf der Felge verrieben.

Mit einer Poliermaschine für Felgen ist die Politur effektiv aufzutragen, doch es muss aufgepasst werden, dass der Druck nicht zu hoch ausgeübt wird und eine gleichmäßige Verteilung erfolgt.

Gerade bei Felgen mit schlecht zugänglichen Stellen, erweisen sich Zahnbürsten oder spezielle Aufsätze von Poliermaschinen als vorteilhaft. Durch die Politur wird das Metall der Felge nicht angegriffen, sondern nur Schmutz- und Abnutzungen auf der Oberfläche abgetragen, allerdings auch besondere Schutzschichten von Metallfelgen. [Quelle: Toroleo] Daher sollte nach der Politur von Felgen grundsätzlich eine Schutzschicht aufgetragen werden. Dazu eigenen sich spezielle Polituren, die einer raschen Verschmutzung vorbeugen und gleichzeitig dem Metall die notwendige Pflege geben, damit die Oberfläche langfristig wie neu aussieht.

Felgenreinigung vom Fachmann

Reifenfelgen, die besonders angegriffen, abgenutzt oder unansehnlich geworden sind, sollten einer professionellen Reinigung unterzogen werden. Insbesondere wenn es sich um lackierte Felgen handelt, ist das Wissen des Aufbereiters Gold wert, damit die Lackierungen nicht beschädigt werden. Das Sandstrahlen zum Beispiel ist eine Möglichkeit aus alten Felgen wieder brillante Felgen zu machen. Da es hier auf das richtige Druckverhältnis und Technik ankommt, ist dem Laien von dieser Methode abzuraten und dies dem Profi zu überlassen.

Regelmäßige Pflege erspart den Profi

Wer regelmäßig seine Reifenfelgen mit professionellen Pflegemittel und Politur behandelt und auf hartnäckige Verschmutzungen schnell reagiert, der kann sich langfristig den Fachmann ersparen.